Die Ursprünge lassen sich bis weit zurück in die menschliche Geschichte verfolgen. Bereits seit der Antike wurden Einsätze von Tauchern von Geschichtsschreibern vermerkt. Vermutlich gab es Taucher bereits schon früher.

Geschichte des Tauchens

 

Antike

Die Ahnen der Kampftaucher durchbrachen bei Seebelagerungen unbemerkt die marinen Belagerungsringe der Feinde, bemächtigten sich deren Booten oder griffen sie unter Wasser an oder überbrachten unbehelligt Nachrichten zur Außenwelt. Bei den Römern hießen die kampferprobten und berühmt-berüchtigten Taucher "Urinatores".

Ebenso wussten die Griechen und Perser die mit Schnorchel bewehrten Kampftaucher der Antike zu schätzen und zu fürchten.
Der militärische Bereich war schon immer ein Motor vieler Entwicklungen.

Das Militär: Triebfeder technischer Entwicklungen

Aber auch in der zivilen Nutung fanden Taucher Einsatzmöglichkeiten: So waren die Ahnen der Apnoetaucher im Einsatz bei der Suche nach Meeresschätzen aller Art. Vom Mittelmeer bis hin nach Ostasien wurden die wagemutigen Taucher zur Suche nach Perlen, Perlmutt, Schwämmen und Korallen eingesetzt.


Geschichte des Tauchens

Wir geben einen kurzen Überblick über die wichtigsten taucherischen Ereignisse und Erfindungen, die für das
Tauchen von großer Bedeutung waren - von der Antike
bis in die Gegenwart.

mehr

Tauchgebiete

Inselparadies, Flusstauchen bis hin zum Schifffriedhof unter Wasser finden sich über den gesamten Globus interessante Tauchgebiete verteilt...

mehr

Tauchdisziplinen

Vom Apnoe- bis hin zum Kampftaucher.
Kaum eine andere Disziplin ist ähnlich facettenreich wie das Tauchen. Wir durchleuchten die unterschiedlichen Bereiche.

mehr